Binärsprache

Mensch, versuch es doch mal binär! Denn die Binärsprache bietet dir die Möglichkeit sich mit deinem Hund auf seine Art zu verständigen. Denn Hunde treffen, indem sie schnell zwischen positivem und negativem Zustand wechseln, Vereinbarungen.

Die Lautäußerungen und Körpergesten sind dem jeweiligen Zustand angepasst. Positiv sind ruhige, leise Laute, Freude und eine freundliche Mimik. Negativ dagegen sind ein ernster Tonfall, ein bedrohliches Knurren, angespannte Haltung und eine böse Mimik.

Kontaktaufnahme und Kontakthalten

Kontaktaufnahme beginnt mit Blickkontakt. Der Hund muss dich ansehen, wenn du ihm etwas mitteilen möchtest. Blickkontakt förderst du, wenn du die Blicke deines Hundes beantwortest, z.B. mit Futter, mit einer Körpergeste oder einer Aktion. Plötzlich macht es für deinen Hund Sinn dich häufiger anzusehen, weil seine Kontaktaufnahme etwas bewirkt. Werden die Blicke über-sehen, wird dein Hund davon ausgehen, dass du keinen Kontakt möchtest und seine Bemühungen einstellen.

Motivation und Stimmung

Damit der Hund gerne an meiner Seite bleibt und eine gute Bindung zwischen Hund und Mensch entstehen kann, muss er vorerst dazu motiviert werden um somit eine Erwartungshaltung aufzubauen. Der Mensch muss immer interessanter als Umweltreize sein. Bei einer Motivation soll der Mensch innerlich richtig gestimmt sein bzw. Körperausdruck und Stimme müssen passend sein, damit mich der Hund richtig versteht. Die Futterbelohnung zusammen mit positivem Lob steht an erster Stelle um eine Erwartungshaltung aufzubauen. Für den Hund bedeutet dies, dass er was tolles bekommt, wenn er gut mitarbeitet.

Körpersprache

Um mich meinem Hund derart mitzuteilen, muss ich wissen, wie ich meinen Körper einsetzen muss, und welche Wirkung diese bei dem Hund hat. Die körpersprachliche Arbeit fängt somit grundsätzlich immer beim Menschen an. Der Hund versteht Körpersprache sofort, denn sie ist universell und funktioniert sogar über Artgrenzen hinweg.

Der Katalog der Körpersignale und -gesten ist umfangreich: Bleiben, Warten, Herankommen, Stopp, gemeinsam losgehen oder anhalten. Alles kann mit dem Körper gesagt werden!

WAS JETZT?

Vereinbaren wir ein Treffen!